6. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier Notbetreuung (Stand 20.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Staatssekretär Richter informiert mit seiner Mail vom letzten Freitagnachmittag über die Ergänzungen zur Regelung der Not-Betreuung.

 

Hier der wichtigste Auszug:

„Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

 

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular:

 https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf [1]

 

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.“

 

 Wir stellen Ihnen die vollständige Mail hier zur Verfügung (s.u.).

 

Meine Aufgabe besteht darin, mit meinem Team unseren Beitrag zu leisten, dass alle in dieser besonders herausfordernden Situation unabkömmlichen Menschen „den Rücken frei gehalten“ bekommen.

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Bitte melden Sie sich bei Bedarf in der Verwaltung oder schreiben Sie die zuständige Abteilungsleiterin Frau Sellheyer (sea@wolfhelmschule.com) oder mich (bij@wolfhelmschule.com) an.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

8. Mail des MSB 20.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 235.2 KB

5. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier  Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020, Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls und schriftliche Leistungsnachweise (Stand 16.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Mittlerweile haben wir die fünfte SchulMail des Ministeriums für Schule und Bildung erhalten. Diese finden Sie im Anhang mit der Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung.

 

Hieraus zitiere ich die Passage „II. Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls“:

„Auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, sollen die Schulen das Lernen der Schülerinnen und Schüler zunächst bis zu den Osterferien weiter ermöglichen. Lehrerinnen und Lehrer stellen hierzu Lernaufgaben bereit. Die Lernaufgaben sollen so konzipiert werden, dass sie das Lernen der Schülerinnen und Schüler z.B. in Form von Projekten, fachübergreifenden Vorhaben oder Vorbereitungen von Präsentationen unterstützen und an den Unterricht anknüpfen.

Die Schulleitungen stellen sicher, dass die Schülerinnen und Schüler wissen, welche Aufgaben in häuslicher Arbeit zu erledigen sind. Die Eltern sind in geeigneter Form zu informieren.

Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot nicht die Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gilt für alle Beteiligten (Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren.“

 

Wir setzen diese Vorgaben in unserer Wolfhelmschule folgendermaßen um:

Wir alle werden das uns bekannte Portal “schoolgate“ nutzen, um die Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterialien und Aufgaben zu versorgen.

Dazu finden Sie in der Anlage eine Anleitung, wie Ihre Kinder und/oder Sie das zur Verfügung gestellte Material abrufen und nach Bearbeitung wieder hochladen können. So wollen wir einen gegenseitigen Austausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern gewährleisten.

 

Wir bitten Sie um Verständnis, wenn unsere Kolleginnen und Kollegen erst ab Mittwoch Dateien zur Verfügung stellen können.  Dies ist der Gesamtsituation geschuldet und es ist uns wichtig, Ihren Kindern angemessenes und passendes Material zukommen zu lassen.

Für die Bearbeitung dieser Aufgaben werden Ihre Kinder die Schulbücher nicht benötigen, so dass ein Abholen der Lehrwerke in der Schule nicht notwendig ist.

 

Die Schule ist im Zeitraum von 07:45 Uhr bis 14:00 Uhr bis zu den Osterferien täglich erreichbar.

 

Wie in den letzten Tagen geschehen, werden wir Sie auch weiterhin über Neuigkeiten informieren. So gehen wir davon aus, dass wir zeitnah weitere Informationen zum Thema Abitur und ZP 10 aus dem MSB und/oder BR MS erhalten werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

Beginn der 5. SchulMail des MSB NRW 16.0
Adobe Acrobat Dokument 233.2 KB
Anleitung zur Benutzung von schoolGate (
Adobe Acrobat Dokument 507.9 KB

Datum

Termin

 

19.03.

Känguru - Wettbewerb

Vorschoben auf den 27.04.2020

 

Jg. 10 Infoabend Übergang in die SII

Verschoben auf den 23.04.2020 um 19.00 Uhr

20.03.

Q1 – Wege nach dem Abitur

Prüfung Verschiebung mit dem Arbeitsamt

24.03.

Jg. 6 Sexualkundeprojekte

Prüfung Verschiebung mit dem Kreisgesundheitsamt

26.03.

Jg. 8 Berufsfelderkundungstag

Prüfung Verschiebung durch Koordinatoren

30.03.

Mottowoche

Entfall nach Vorgabe MSB

31.03.

Infoabend Profilprojekte

Entfall – Mail und Infoschreiben durch Abteilungsleitung 2 Fr. Wever

01.04.

Essensausschuss

Verschoben auf den 22.04. um 13.15Uhr

03.04.

Q2 – Buchrückgabe

Verschoben auf den 29.05.

 

4. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus, hier Schulschließung und Not-Betreuung (Stand 13.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Soeben hat uns Staatssekretär Richter über die Maßnahmen der Landesregierung im Zusammenhang mit Corona“ informiert (s. 4. Mail des MSB in der Anlage).

Hier der wichtigste Auszug:

 

„1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

 Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung sowie in Praktika beschränkt sich die Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts.

Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.

 

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

Für Lehrerinnen und Lehrer gilt, dass am Montag (16.03.) und Dienstag (17.03.) eine Anwesenheit in der Schule erforderlich ist, um im Kollegium die notwendigen Absprachen zu treffen. Einzelheiten regelt die Schulleitung auf der Grundlage ihres Weisungsrechts (§ 59 Abs. 1 Satz 2 SchulG). Zu einer darüber hinaus gehend erforderlichen Anwesenheit vgl. Ziff. 4.

 

2. Not-Betreuungsangebot

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie zeitnah mit einer weiteren Schul-Mail.“

 

 

Wenn Sie Ihr Kind am Montag oder Dienstag zur Schule schicken möchten oder darüber hinaus ein Betreuungsangebot bis zu den Osterferien benötigen, teilen Sie dies bitte schnellstmöglich den Klassenlehrern mit, so dass wir ein passendes Betreuungsangebot sicherstellen können.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

 

Schulmail des Ministeriums (MSB)
4. SchulMail des MSB NRW 13.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 298.9 KB

3. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus, hier Spanienaustausch und Big Band Wochenende (Stand 12.03.20)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

Leider muss ich Ihnen und euch hiermit nun auch mitteilen, dass der anstehende Spanienaustausch (26.03. bis zum 01.04.2020) und das Big Band Wochenende in der Jugendherberge Haltern (13.03 bis zum 15.03.2020) aufgrund der aktuellen Erlasslage (s. 3. Mail des MSB) nicht stattfinden darf, weil alle Fahrten und außerunterrichtlichen Veranstaltungen vor den Osterferien abzusagen sind.

 

Selbstverständlich haben wir ein großes Interesse daran, dass wir den geplanten Austausch und das Big Band Wochenende noch nachholen können!

 

Einen ganz besonderen Dank gilt unseren Unterstützern, die mit ihrer Bereitschaft, einen Gastschülerin oder einen Gastschüler aufzunehmen, diesen Austausch erst planbar gemacht haben.

Lassen Sie uns bzw. lasst uns nicht aufhören, auf die Durchführung dieses tollen Austauschs zu hoffen! Wir hoffen ebenfalls auf eine spätere Durchführung des Big Band Wochenendes!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

2. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus (Stand 12.03.20)

 

Sehr geehrte Eltern der Klassen des Jahrgangs 5 und 7,

 

gestern Nachmittag hat das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) die dritte Mail zum Thema „Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen“ verschickt.

 

Sicherlich haben Sie bereits aus den Medien erfahren, dass in dieser Mail u.a. bekannt gegeben wurde, dass alle Fahrten und außerunterrichtlichen Veranstaltungen vor den Osterferien abzusagen seien.

 

Dies bedauern wir für unsere Schülerinnen und Schüler sehr, wissen wir doch, welchen hohen pädagogischen Stellenwert Klassenfahrten für unsere Schülerinnen und Schüler und für uns Lehrkräfte haben.

 

Jetzt muss es darum gehen, die Situation anzunehmen und das Beste daraus zu machen. Deshalb machen wir uns Gedanken dazu, ob die Fahrt ggf. zu einem anderen Zeitpunkt durchgeführt werden kann und ob wir die für die Jahrgangsstufe 5 so wertvollen Elemente der Gruppenbildungsprozesse in pädagogischen Klassentagen umsetzen können.

 

Wir prüfen derzeit, wie die Kostenfrage konkret in der Abwicklung zu regeln ist und werden Ihnen dahingehend in Kürze weitere Informationen zukommen lassen.

 

Heute können wir Ihnen bereits die Informationen des MSB mitteilen, die uns in den Mails Nr. 2 und Nr. 3 zugegangen sind. 

Schulmail des Ministeriums (MSB)
SchulMail des MSB vom 11.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 240.5 KB

 

In der zweiten Mail des MSB war bereits auf die Frage nach der Kostenübernahme geantwortet worden:

 

d)   Kostenerstattung

Werden Klassenfahrten, Studienfahrten und Schüleraustausche abgesagt, weil die Absage danach zwingend vorzunehmen ist (Risikogebiete) oder empfohlen wurde (Nicht-Risikogebiete im Ausland), werden die vom Vertragspartner (z.B. Reiseveranstalter, Transportunternehmen) eventuell in Rechnung gestellte Stornierungskosten, sofern diese nachgewiesen sind, vom Land Nordrhein-Westfalen übernommen.

Mögliche Ansprüche gegenüber Reiserücktrittsversicherungen sind vorrangig geltend zu machen.

Im Übrigen gilt eine allgemeine Schadensminderungspflicht. Das heißt, es besteht die Verpflichtung der Schule, gegenüber den Vertragspartnern auf den Abzug bzw. die Rückzahlung ersparter Aufwendungen hinzuwirken.

Die Kostenübernahme des Landes ist in jedem Fall auf die Kosten begrenzt, die dadurch entstehen, dass die Reise am bereits gebuchten Termin nicht durchgeführt werden kann oder konnte.

Die Einzelheiten zur Kostenübernahme werden derzeit kurzfristig abgeklärt und die Informationen sodann zur Verfügung gestellt.

Entsprechende Ansprüche sind bei der für die Schule zuständigen Bezirksregierung geltend zu machen.

 

In der neuen Mail findet sich folgender, ergänzender Satz: „Zur Übernahme möglicher Stornokosten finden Sie erste Informationen in der Schul-Mail Nr. 2; weitere Informationen werden folgen.“

 

Die Schulleitung hat dementsprechend die Klassenfahrten storniert.

 

Wir bitten um Verständnis für unser Handeln und hoffen auf Ihre Unterstützung.

 

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

1. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus (Stand 11.03.20)

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,

 

das Schulministerium NRW empfiehlt von schulischen Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts bis zu den Osterferien abzusehen.

 

Somit werden folgende Veranstaltungen abgesagt:

  • Infoabend für die Erziehungsberechtigten Jahrgang 6 zur WP-I-Wahl am 11.03.2020 19:30 – 21:00 Uhr
  • Infoabend für die Erziehungsberechtigten und Schülerinnen und Schüler Jahrgang 10 zum Übergang in die Oberstufe 19.03.2020 19:30 – 21:00 Uhr
  • Musischer Abend „Wolfhelmschule on Stage“ am 26.03.2020 19:00 – 21:00 Uhr

    Infoabend für die Erziehungsberechtigten Jahrgang 8 zur Wahl der Profilprojekte am 31.03.2020 19:30 – 21:00 Uhr

  • Infoabend für die Erziehungsberechtigten Jahrgang 8 zur Wahl der Profilprojekte am 31.03.2020 19:30 – 21:00 Uhr 

Diese Veranstaltungen werden falls möglich zu gegebenem Zeitpunkt nachgeholt werden. Sie werden über die jeweiligen Abteilungsleitungen informiert.

 

Die heutige Rücksprache mit der Bezirksregierung Münster hat die Empfehlung ergeben, das anstehende Praktikum der Jahrgangsstufe 9 abzusagen.

 

Ansonsten verläuft der Schulbetrieb nach Plan. Die gängigen Vorsichtsmaßnahmen gegen eine Infektion mit Covid-19 sind bereits umgesetzt.

 

Exkursionen sind unterrichtliche Veranstaltungen an einem anderen Lernort und finden statt. Exkursionen in Sperrgebiete werden grundsätzlich nicht durchgeführt. Anstehende Fahrten werden wir nur dann absagen, wenn es dazu eine sachliche Grundlage gibt.

 

Wir werden Sie tagesaktuell an dieser Stelle über neue Sachstände informieren, sofern es Neuigkeiten gibt.

 

Derzeit werden in den Bezirksregierungen noch die weiteren Verfahrensweisen geklärt.

 

Unser derzeitiger Stand spiegelt die letzte Schulmail des Ministeriums (MSB) vom 08.03.2020 (u.a. auch zu Schulfahrten) wider.

 

Schulmail des Ministeriums (MSB)
SchulMail des MSB NRW vom 8.3.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.4 KB

 

Außerdem weisen wir Sie gerne auf die Internetseite der Bezirksregierung Münster hin.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Wir möchten Sie an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bitten, besonnen mit der Situation umzugehen und mit Ihrer Ruhe dazu beizutragen, dass Ihre Kinder ihren normalen Unterrichtsverpflichtungen nachgehen können.

 

Ich danke  Ihnen für Ihre Mithilfe und Unterstützung und verbleibe mit herzlichen Grüßen,

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)