14. Aktuelle Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts auf der Grundlage der 20. Schulmail
(Stand 08.05.2020)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

mit dieser Mail möchte ich Sie und euch über den aktuellen Stand der Entwicklungen informieren.

Gestern erhielten wir die 20. Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung (MSB, s. Anlage). Diese Mail enthält wichtige Informationen über weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes. Außerdem werden Informationen über die Auswirkungen des am 30. April 2020 im Landtag von Nordrhein-Westfalen beschlossenen Bildungssicherungsgesetzes auf die Bildungsgänge der jeweiligen Schulformen und Hinweise zu Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen, die mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, der öffentlichen Schulträgerseite sowie mit der Unfallkasse NRW unter Mitwirkung wissenschaftlicher Expertise abgestimmt wurden, weitergegeben.

Seit dem Erhalt der Mail arbeitet die Schulleitung an der Umsetzung dieser Rahmenvorgaben, um die nächsten konkreten Schritte zur Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes für unsere Schule festzuzurren.

 

Ab Montag, dem 11.05.2020, werden die Schülerinnen und Schüler der Q1 (12. Jahrgang) beschult

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 sind vom Präsenzunterricht befreit und erhalten ggf. lediglich „Fernunterricht“, weil sie in dieser Woche ihre Abschlussarbeiten in Deutsch und Englisch schreiben.

Die Schülerinnen und Schüler der Q2 (13. Jahrgang) kommen in die Schule, um ihre Abiturklausuren zu schreiben.

Alle anderen Jahrgänge, also der, 5., 6., 7., 8., 9. und die EF (11.) bleiben zu Hause und werden weiterhin mit Unterrichtsmaterialien versorgt bzw. erhalten Unterricht auf Distanz.

Ich bitte Sie zu beachten, dass andere Schulformen, wie z.B. die Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien hiervon abweichende Regelungen treffen!

 

 

Ab dem 26. Mai 2020, dem Tag nach dem Haupttermin der Abiturprüfungen, startet das rollierende Verfahren für alle Jahrgänge von dem 5. bis zum 12. Jahrgang. Vor dem Hintergrund der einzuhaltenden Abstandsgebote und Hygienevorschriften sind Klassen und Kurse zu teilen.

Da zudem 30 Lehrkräfte nicht für den Präsenzunterricht zur Verfügung stehen können und die Raumkapazitäten begrenzt sind, können die einzelnen Jahrgangsstufen in den verbleibenden Wochen bis zum Beginn der Sommerferien nicht durchgängig die Schule besuchen, sondern können nur tageweise beschult werden. Wir planen aktuell die Beschulung im Präsenzunterricht im annähernd gleichen Umfang bis zum Ende des Schuljahres, so dass eine Mischung aus Präsenz- und Distanzlernen durch ein tageweises Rollieren erfolgen wird. Wir hoffen die Planungen hierfür bis spätestens Dienstag abgeschlossen zu haben. Sobald dies geschehen ist, werden Sie und werdet ihr per Mail informiert.

 

Jahrgang 10:

Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs über die Zeit des „Homeschoolings“ und des Präsenzunterrichts ergaben, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Zeit zur Vorbereitung auf ihre Abschlüsse noch einmal richtig gut genutzt haben und wertvolle Tipps zur Lernmotivation beim Lernen auf Distanz erhielten. Dies sind gute Nachrichten!

 

Die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs werden, wie abgesprochen, am 08.05., 12.05., 14.05. und am 19.05.2020 zu den abschließenden Klassenarbeiten der Hauptfächer erscheinen.

Sollte eine Schülerin oder ein Schüler erkranken, werden die erforderlichen Nachschreibarbeiten am 25.05.2020 gestellt.

Ab dem 26.05.2020 wird der 10. Jahrgang in das rollierende System aufgenommen, was dazu führt, dass Ihre Kinder bis zum Abschluss nicht mehr jeden Tag an der Schule sein werden.

An Tagen an denen kein Präsenzunterricht stattfindet, setzt das Lernen auf Distanz ein, damit alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einer Verbesserung ihrer Leistungen für den angestrebten Abschluss erhalten.

Die Zusammenhänge und die darin liegenden Chancen wurden mit den Schülerinnen und Schülern ausgiebig besprochen.

Für den Abschluss bzw. die Abschlussbenotung aller Fächer werden die schulischen Leistungen im gesamten Schuljahr einschließlich der Leistungen in den schriftlichen Prüfungsarbeiten gewertet.

 

Am 08. und 9.06.2020 werden alle Bücher und Notebooks des 10. Jahrgangs eingesammelt.

 

Was die Laufbahn Ihres Kindes angeht, nutzen Sie bitte die „Eltern-Schüler-Sprechwoche“, die vom 11.05. bis zum 20.05.2020 stattfindet.

 

Am 10.06.2020 werden wir alle vier 10. Klassen in einem möglichst feierlichen Rahmen nacheinander unter den angeordneten Hygienevorschriften verabschieden.

 

Richten Sie sich bitte ein Zeitfenster von einer bis zu 1 ½ Stunden bei dem unten aufgeführten Termin ein.

 

Folgende zeitliche Verteilung ist zu beachten:

  • Klasse 10.1   10.00 Uhr
  • Klasse 10.2   12.00 Uhr
  • Klasse 10.3   14.00 Uhr
  • Klasse 10.4   16.00 Uhr

Bei weiteren Fragen und Unsicherheiten stehen die Abteilungsleiterin Frau Wever sowie ihr Beratungsteam (Herr Rollnick und Herr Wilmer) gerne zur Verfügung. Melden Sie sich bitte per Mail.

 

Oberstufe, hier EF

Das rollierende Verfahren gilt grundsätzlich auch für die Schülerinnen und Schüler unserer EF. Aufgrund der notwendigen Priorisierung der Abschlussjahrgänge 10 und Q2 in Verbindung mit der Schwerpunktsetzung auf die Notwendigkeit der Nachholung der Klausuren in der Q1 findet bis einschließlich Mittwoch, den 10.06.2020, der Unterricht für die EF auf Distanz statt. Das Beratungslehrerteam, hier Frau Lütkemeier und Herr Horstmann, haben auf der Grundlage einer durchgeführten Evaluation mit den in der EF eingesetzten Lehrkräften Vereinbarungen getroffen, die eine organisatorische und qualitative Verbesserung des Lernens auf Distanz mit sich führen sollen.

Ab Montag, den 15.06. 2020, wird die EF auch Präsenzunterricht erhalten. Der Schwerpunkt soll dann der Unterricht in den zukünftigen Leistungskursen sein.

Die Rahmenplanung ist nahezu abgeschlossen, allerdings ist die Feinplanung von der Personalsituation im zu planenden Zeitraum zugrunde zu legen. Wir werden Sie rechtzeitig und vollumfänglich über die Umsetzungsplanung informieren!

Aufgrund der aktuellen Situation wurden rechtliche Anpassungen vorgenommen, um Ungleichbehandlungen einzudämmen, so dass die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase ohne Versetzung in die Qualifikationsphase, also die Q1, übergehen (s. Verordnung zur befristeten Änderung von Ausbildungs- und Prüfungsordnungen gemäß § 52 SchulG vom 01. Mai 2020). Vor diesem Hintergrund ist klar, dass keine Schülerin und kein Schüler um seine Versetzung bangen muss.

Ihnen stehen der Oberstufenleiter Herr Brunn und das zuständige Beratungsteam für Rückfragen zur Verfügung.

 

Oberstufe, hier Q1:

Ab Montag, den 11.5.2020, wird dem Beschluss des Ministeriums zufolge der Unterricht in der Q 1 wieder beginnen (s. Anlage!).

Wir freuen uns darauf, nun auch die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs Q 1 wiedersehen zu können!

Die Anzahl der Klausuren wurde aufgrund der derzeitigen Bedingungen vom Ministerium für dieses Halbjahr auf eine Klausur reduziert.

In den Leistungskursen ist jeweils bereits diese verpflichtend vorgeschriebene Klausur geschrieben worden.

Lediglich elf Schülerinnen und Schüler haben diese nicht mitschreiben können und werden das am Freitag, den 15.05.2020, nachholen.

Daher wird der unterrichtliche Schwerpunkt zunächst auf den Fächern der noch ausstehenden Grundkurs-Klausuren liegen und ist nach den Vorgaben für alle Schülerinnen und Schüler  (GK schriftlich/GK mündlich) verbindlich.

Aufgrund dieser Fokussierung kann es dazu kommen, dass nicht jede Schülerin und jeder Schüler an jedem Tag Unterricht hat.

An Tagen, an denen Klausuren geschrieben werden, findet aufgrund organisatorischer Gründe generell kein Unterricht für die nicht schreibenden Schülerinnen und Schüler statt.

Zur Vorbereitung der noch ausstehenden Grundkurs-Klausuren ist ein Stundenplan entwickelt worden, der gewährleistet, dass zumindest noch einmal vor dem Schreiben Unterricht in dem jeweiligen Fach stattfinden wird.

Da aufgrund der derzeitigen Vorschriften die Kurse in den meisten Fällen halbiert werden müssen, kann täglich jeweils nur in einem Fach Unterricht erteilt werden.

Dieser wird in der Zeit von 7:45 Uhr bis 13:10 Uhr stattfinden, wobei eine Hälfte des Kurses in der 1.-3. Stunde, die andere Hälfte in der 4.-6 Stunde Unterricht erhalten wird.

Die Anreise mittels der Schulbusse ist leider nur für die 1. Stunde gesichert. Schüler, die keine Möglichkeit zur individuellen Anreise zur 4. Stunde haben, werden gebeten, wenn möglich mit einem Schüler des 1. Unterrichtsblocks zu tauschen.

Die Organisation der Abreise nach der 6. Stunde ist gesichert.

Grundsätzlich gilt: Die An- und Abreise zur Nach-Klausur am 15.05.2020 muss aufgrund der geringen Schülerzahl leider individuell organisiert werden.

Nach Abschluss der Klausurphase am 15.6.2020 wird der Unterricht in den Leistungskurs-Fächern sowie in Philosophie und Religion wiederaufgenommen. Hierzu werden noch weitere Informationen folgen.

Die aktualisierten Stundenpläne sowie die Lage der jeweiligen Klausuren bitten wir den angehängten Plänen zu entnehmen.

Für Rückfragen stehen Ihnen der Oberstufenleiter Herr Brunn und das Beratungslehrerteam, hier Frau Hoppenberg und  Herr Bauer, gerne zur Verfügung.

Uns, also der Schulleitung und dem Beratungslehrerteam,  ist vollkommen bewusst, dass die Umsetzung dieser Planung nicht auf ungeteilte Freude und Zustimmung treffen kann und sehr wahrscheinlich auch  nicht ohne Probleme möglich sein wird.

Wir hoffen aber dennoch, dass so eine geordnete Vorbereitung für unsere Schülerinnen und Schüler der Q1 auf die verpflichtend zu schreibenden Klausuren möglich sein wird.

Und dies steht für uns absolut im Mittelpunkt.

In diesem Sinne bedanken wir uns für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung im Voraus!

 

 

Oberstufe, hier Q2

Durch die zeitlichen Verschiebungen kann die Zeugnisausgabe nicht am geplanten Tag durchgeführt werden.

Die Übergabe der Abiturzeugnisse wird am Freitag, den 26.06.2020, stattfinden. Ich bitte Sie um Berücksichtigung dieses Termins bei Ihren Terminvergaben.

Wir lassen nicht von unserem Ziel, eine schöne und angemessen feierliche Verabschiedung durchführen zu wollen, ab!

Heute hat das Abi-Komitee mit der Schulleitung und den Beratungslehrkräften getagt. Da eine Befragung der Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler in Bezug auf den Wunsch nach Durchführung des Abi-Balls kein eindeutiges Bild ergeben hat, wurde beschlossen, auf die Durchführung des Abiballs zu verzichten. Die Schülerinnen und Schüler des Abi-Komitees haben bisher erstklassige und herausragende Arbeit geleistet. Ich bitte ausdrücklich um Unterstützung dieser Gruppe, die nun zusätzlich zur Bewältigung der Herausforderungen, die mit dem Abitur verbunden sind, die Rückabwicklung der weit fortgeschrittenen Planungen zu bewerkstelligen hat. Hier gilt es solidarisch zusammen zu halten, füreinander einzustehen und Verständnis zu haben. Das Abi-Komitee wird alle Schülerinnen und Schüler der Q2 zeitnah über den Prozess der Rückabwicklung informieren.

Des Weiteren wird die Planung für die Zeugnisausgabe gemeinschaftlich angegangen. Für die konkrete Planung ist uns das Votum des Abi-Komitees sehr wichtig. Hierüber werden Sie, sobald Entscheidungsprozesse durchlaufen sind, informiert.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Ihr

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

13. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier aktuelle Information auf der Grundlage der
19. Schulmail
(Stand 05.05.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

mit dieser Mail möchte ich Sie und euch über den aktuellen Stand der Entwicklungen informieren.

Heute hat das MSB an alle Schulen die 19. Schulmail verschickt.

 

Folgende Ergebnisse und Sachverhalte, die unsere Schule betreffen, gibt es:

 

„KEINE AUSWEITUNG DES UNTERRICHTS AN DEN WEITERFÜHRENDEN SCHULEN IN DIESER WOCHE“

Über das bisherige Maß an Unterricht und Lernangeboten für die Abschlussklassen hinaus ist für diese Woche eine Ausweitung auf weitere Schülergruppen nicht vorgesehen. Diese Festlegung ist auch das Ergebnis von Gesprächen, die wir in der vergangenen Woche mit Lehrer- und Elternverbänden sowie mit Schulleitungsvereinigungen und Schulträgervertretern geführt haben.“

 

  „WEITERES VORGEHEN“

 Am Mittwoch, 6. Mai 2020, beraten erneut die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin darüber, ob und wann weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes für zusätzliche Schülergruppen möglich sein sollen. Wir werden Sie im Anschluss an diese Beratungen über die aus den entsprechenden Beratungsergebnissen zu ziehenden Schlussfolgerungen für den Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen schnellstmöglich informieren, spätestens jedoch am Donnerstagvormittag.

 Außerdem erhalten Sie in Kürze eine Information über die Auswirkungen des am 30. April 2020 beschlossenen Bildungssicherungsgesetzes auf die Bildungsgänge der jeweiligen Schulformen.“

 

Sobald wir Informationen für unsere Schulform erhalten, werden Sie per Mail und über die Homepage informiert.

 

Ich wünsche Ihnen und euch alles erdenklich Gute!

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Ihr

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

12. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier aktuelle Information auf der Grundlage der 13. und 14. Schulmail
(Stand 17.04.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Aus den Medien war in den letzten beiden Tagen zu erfahren, wie das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) die weitere Vorgehensweise für die Schulen unseres Landes unter besonderer Berücksichtigung der Pandemiebekämpfung plant.

Dass mit Hochdruck gearbeitet wird, ist beispielsweise daran erkennbar, dass die Schulen am Tag der Pressekonferenzen (Mittwoch, 15.04.2020) um 22:09 Uhr über Grundsatzentscheidungen informiert wurden.

Gestern erreichte uns die 14. Schulmail um 22:10 Uhr, die genaueren Informationen bereitstellt.

Auf der Grundlage dieser Mails informiere ich Sie hiermit über die wesentlichen Punkte:

 

Wie den Medien zu entnehmen war, plant NRW ab Donnerstag, 23.04.2020 den Wiederbeginn des Unterrichts für Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen und der Q2.

 

Die zentralen Abschlussprüfungen der zehnten Klassen (ZP10) werden nicht stattfinden, sie werden durch von den Schulen zu stellenden Klassenarbeiten ersetzt. Nähere Informationen hierzu folgen demnächst.

 

Wie wir an unserer Schule das schulische Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 und der Q2 konkret ausgestalten werden, entscheidet sich in den nächsten Tagen auf der Grundlage von angekündigten weiteren informierenden Mails. Um seriös planen zu können, fehlen uns aktuell noch wichtige Informationen des Ministeriums.

 

 

Folgende Grundsatzentscheidungen sind getroffen worden:

 

  • Es wird keinen Unterricht nach Stundenplan geben. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 werden vorrangig in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik unterrichtet. Für die Q2 werden Angebote in den Prüfungsfächern der Abiturprüfungen gemacht. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler der Q2 an den unterrichtlichen Angeboten ist freiwillig.
  • Die Unterrichtsangebote werden nicht an allen Tagen für alle Schülerinnen und Schüler stattfinden.
  • Die Schulbusse sollen bedarfsgerecht eingesetzt werden.
  • Das Sekretariat ist ab Montag wieder jeden Tag zwischen 7:45 Uhr und 13.00 Uhr telefonisch erreichbar.


Auch nach den Ferien wird es das Angebot einer Notbetreuung geben. Ab dem 23.04.2020 soll diese von einem erweiterten Personenkreis in Anspruch genommen werden dürfen. Genauere Definitionen, wer zu dieser Gruppe gehört, liegen noch nicht vor.

 

Nach wie vor wird das Betreuungsangebot ausschließlich für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 vorgehalten. Bitte kontaktieren Sie bei Bedarf frühzeitig Frau Sellheyer (Abteilungsleitung 5-7) über sea@wolfhelmschule.com.

 

Bitte beachten Sie, dass das Schulgebäude bis einschließlich Mittwoch geschlossen ist. Danach ist das Schulgebäude ausschließlich für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 und der Q2 in der Zeit der Unterrichtsangebote sowie für die Kinder in der Notbetreuung geöffnet.

 

Bitte kontaktieren Sie die Schulverwaltung per Mail oder telefonisch bei weiteren Anliegen.

 

Wir hoffen es geht Ihnen und euch diesen besonderen Umständen entsprechend gut und trotz der Größe der vor uns liegenden Herausforderung bleibt Gelegenheit, die Sonne zu genießen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

im Auftrag

Ihr

 

Jerome E. Biehle

(Schulleitung)

 

11. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier Not-Betreuung und Möglichkeit der Information
(Stand 03.04.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Es wirkt unwirklich, dass bereits drei Wochen aufgrund der "Corona-Krise" die Schule geschlossen ist.

Nun starten, wie in jedem Jahr, die Osterferien und doch ist alles anders.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, dass Sie in diesen Osterferien trotz Corona eine schöne Zeit verbringen können, dass Sie alle gesund und munter bleiben und dass das Osterfest ein ganz besonders schönes sein wird.

Sollte bei Ihnen für Ihr Kind, das die Jahrgangsstufe 5 oder 6 besucht, der Bedarf nach einer Not-Betreuung entstehen, bitten wir Sie uns unter folgender Email-Adresse zu kontaktieren: info@wolfhelmschule.com.

Damit Sie auch über die Osterferien alle aktuellen Informationen des MSB erhalten, empfehlen wir Ihnen die Internetseite www.schulministerium.nrw.de .

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

10. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier Regelung zum Abitur und ZP 10 2020 (Stand 30.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Am späten Vormittag haben wir die 11. Schulmail des MSB erhalten, welche wir Ihnen hiermit zur Verfügung stellen.

 

Im Kern wird über die Grundsatzentscheidung, die Abiturprüfungen in NRW um drei Wochen zu verschieben und über die Verschiebung des Beginns der ZP 10 auf den 12. Mai, informiert:

 

„Wir haben uns daher entschlossen, im Interesse aller angehenden Abiturientinnen und Abiturienten in Nordrhein-Westfalen den Beginn der Abiturprüfungen um drei Wochen zu verschieben. Das heißt: Die ersten Abiturklausuren an den allgemeinbildenden Schulen werden in Nordrhein-Westfalen nicht wie bisher geplant am 21. April 2020, sondern am 12. Mai 2020 geschrieben (Download am Montag, 11. Mai). Der Haupttermin für die Abiturprüfungsfächer wird damit auf den Zeitraum zwischen Dienstag, dem 12. Mai 2020 und Montag, dem 25. Mai 2020 verschoben. Die zentralen Nachschreibetermine für die Abiturprüfungen an den allgemeinbildenden Schulen schließen sich dann unmittelbar ab dem 26. Mai 2020 an und dauern bis zum 9. Juni 2020. Derzeit werden die Termine für die einzelnen Fächer und Fächergruppen in diesen Zeitfenstern festgelegt. Mit gesondertem Erlass werden wir sie noch in dieser Woche und damit sehr zeitnah darüber informieren und die Informationen auch im Bildungsportal unter www.schulministerium.nrw.de veröffentlichen.

 

Die Terminverschiebung im Abitur führt allerdings dazu, dass auch Freitag, der 22. Mai 2020 - für viele Schulen der „Brückentag" nach Christi Himmelfahrt - für Prüfungen genutzt werden muss. Ich weiß, dass dies für viele Schulen, die hier ursprünglich einen beweglichen Ferientag eingeplant hatten, nun eine Änderung bedeutet. Ich bitte aber um Verständnis, dass dies im Interesse einer ordnungsmäßen Durchführung der Abiturprüfungen unvermeidlich ist.“

 

„Wir gehen bei diesem geänderten Zeitplan davon aus, dass der Unterricht unmittelbar oder zeitnah nach den Osterferien - zumindest für die Schülerinnen und Schüler in den Abschlussjahrgängen - wiederaufgenommen werden kann oder in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden zumindest die Schulgebäude für Klausuren genutzt werden können. […] Die Konferenz des Zentralen Abiturausschusses (ZAA), mit dem die Schülerinnen und Schüler zur Abiturprüfung zugelassen werden, wird daher für alle Schulen neu auf den 7. Mai 2020 festgelegt. Der Unterricht für alle angehenden Abiturientinnen und Abiturienten endet daher - anders als bisher vorgesehen - am 8. Mai 2020.“

 

„Bei Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Osterferien wird der Unterricht vermehrt auf die Inhalte und Formate in den Prüfungsfächern der Zentralen Prüfungen 10 ausgerichtet.

 

Selbstverständlich werden aber auch für den Fall, dass die ZP 10 nicht ab dem 12. Mai 2020 stattfinden können, weil es zuvor keinen ausreichenden Unterricht geben konnte, im MSB alternative Szenarien entwickelt. Auch sie zielen alle darauf, Schülerinnen und Schüler durch die im Rahmen der Corona-Pandemie eingetretene Situation nicht zu benachteiligen und ihre Abschlüsse zu sichern.“

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

9. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier ABITUR 2020 (Stand 27.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Über die Medien haben Sie sicherlich bereits Kenntnis von der Verschiebung der Abiturprüfungen erhalten.

 

Anbei zu Ihrer Information die Pressemitteilung des Ministeriums für Schule und Bildung zur Verschiebung des Beginns der Abiturprüfungen in NRW sowie ein Link auf die Homepage des Ministeriums, der zu weiterführenden Informationen führt:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_Abitur-und-Pruefungen/index.html

 

Nach unseren Informationen plant das Ministerium, dazu auch am Montag eine Schulmail zu veröffentlichen.

Selbstverständlich werden wir Sie über die neuen Informationen unterrichten.

 

Durch die Verschiebung des Beginns der Abiturprüfungen um drei Wochen können aus unserer Sicht, vorbehaltlich der Regelungen der am kommenden Montag erwarteten Schulmail, nach den Osterferien alle weiteren vorbereitenden Maßnahmen für die Durchführung des Abiturs, die unter regulären Umständen vor den Osterferien erfolgt wären, durchgeführt werden.

 

Ich wünsche Ihnen ein sonniges Wochenende und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

8. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier ergänzende Informationen bzgl. Not-Betreuung
(Stand 27.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Heute Morgen haben wir eine weitere Schulmail des MSB NRW erhalten. In der Anlage dieser Mail findet sich ein Elternbrief der Ministerin Gebauer mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Not-Betreuung“. Wir stellen Ihnen diesen Brief hier zur Verfügung und bitten um Kenntnisnahme.

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

Elternbrief der Ministerin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.1 KB

7. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier Schulfahrten, Schulveranstaltung an außerschulischen Lernortenorten im aktuellen Schuljahr (Stand 25.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Herr Dr. Ludger Schrapper vom MSB hat mit seinem Schreiben vom 24.03.2020 die Bezirksregierungen informiert, die Schulleitungen wie folgt anzuweisen:

 

„Bitte weisen Sie die Schulleitungen an, unabhängig von der Dauer des derzeit ruhenden Schulbetriebs in diesem Schuljahr keine Schulwanderungen und Schulfahrten, Schullandheimaufenthalte, Studienfahrten und internationalen Begegnungen (Schulfahrten) mehr zu genehmigen und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen.

 

Ebenso sind schulische Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr möglich, zum Beispiel der Besuch von Museen sowie kultureller oder sportlicher Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern.

 

Davon auszunehmen sind die verpflichtenden Standardelemente im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“.“

 

Dies bedeutet, dass beispielsweise die geplante Trier-Fahrt des Latein-Kurses und auch die Englandfahrt des Profilprojektes nicht stattfinden werden.

 

So sehr wir die Absage bedauern, so sehr ist uns die Richtigkeit dieser Entscheidung bewusst, so dass wir diese vollumfänglich im Bewusstsein der Fürsorge für alle mittragen.

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

6. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier Notbetreuung (Stand 20.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Staatssekretär Richter informiert mit seiner Mail vom letzten Freitagnachmittag über die Ergänzungen zur Regelung der Not-Betreuung.

 

Hier der wichtigste Auszug:

„Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

 

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular:

 https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf [1]

 

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.“

 

 Wir stellen Ihnen die vollständige Mail hier zur Verfügung (s.u.).

 

Meine Aufgabe besteht darin, mit meinem Team unseren Beitrag zu leisten, dass alle in dieser besonders herausfordernden Situation unabkömmlichen Menschen „den Rücken frei gehalten“ bekommen.

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Bitte melden Sie sich bei Bedarf in der Verwaltung oder schreiben Sie die zuständige Abteilungsleiterin Frau Sellheyer (sea@wolfhelmschule.com) oder mich (bij@wolfhelmschule.com) an.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

8. Mail des MSB 20.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 235.2 KB

5. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich, hier  Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020, Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls und schriftliche Leistungsnachweise (Stand 16.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Mittlerweile haben wir die fünfte SchulMail des Ministeriums für Schule und Bildung erhalten. Diese finden Sie im Anhang mit der Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung.

 

Hieraus zitiere ich die Passage „II. Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls“:

„Auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, sollen die Schulen das Lernen der Schülerinnen und Schüler zunächst bis zu den Osterferien weiter ermöglichen. Lehrerinnen und Lehrer stellen hierzu Lernaufgaben bereit. Die Lernaufgaben sollen so konzipiert werden, dass sie das Lernen der Schülerinnen und Schüler z.B. in Form von Projekten, fachübergreifenden Vorhaben oder Vorbereitungen von Präsentationen unterstützen und an den Unterricht anknüpfen.

Die Schulleitungen stellen sicher, dass die Schülerinnen und Schüler wissen, welche Aufgaben in häuslicher Arbeit zu erledigen sind. Die Eltern sind in geeigneter Form zu informieren.

Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot nicht die Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gilt für alle Beteiligten (Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren.“

 

Wir setzen diese Vorgaben in unserer Wolfhelmschule folgendermaßen um:

Wir alle werden das uns bekannte Portal “schoolgate“ nutzen, um die Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterialien und Aufgaben zu versorgen.

Dazu finden Sie in der Anlage eine Anleitung, wie Ihre Kinder und/oder Sie das zur Verfügung gestellte Material abrufen und nach Bearbeitung wieder hochladen können. So wollen wir einen gegenseitigen Austausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern gewährleisten.

 

Wir bitten Sie um Verständnis, wenn unsere Kolleginnen und Kollegen erst ab Mittwoch Dateien zur Verfügung stellen können.  Dies ist der Gesamtsituation geschuldet und es ist uns wichtig, Ihren Kindern angemessenes und passendes Material zukommen zu lassen.

Für die Bearbeitung dieser Aufgaben werden Ihre Kinder die Schulbücher nicht benötigen, so dass ein Abholen der Lehrwerke in der Schule nicht notwendig ist.

 

Die Schule ist im Zeitraum von 07:45 Uhr bis 14:00 Uhr bis zu den Osterferien täglich erreichbar.

 

Wie in den letzten Tagen geschehen, werden wir Sie auch weiterhin über Neuigkeiten informieren. So gehen wir davon aus, dass wir zeitnah weitere Informationen zum Thema Abitur und ZP 10 aus dem MSB und/oder BR MS erhalten werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

Beginn der 5. SchulMail des MSB NRW 16.0
Adobe Acrobat Dokument 233.2 KB
Anleitung zur Benutzung von schoolGate (
Adobe Acrobat Dokument 507.9 KB

Datum

Termin

 

19.03.

Känguru - Wettbewerb

Vorschoben auf den 27.04.2020

 

Jg. 10 Infoabend Übergang in die SII

Verschoben auf den 23.04.2020 um 19.00 Uhr

20.03.

Q1 – Wege nach dem Abitur

Prüfung Verschiebung mit dem Arbeitsamt

24.03.

Jg. 6 Sexualkundeprojekte

Prüfung Verschiebung mit dem Kreisgesundheitsamt

26.03.

Jg. 8 Berufsfelderkundungstag

Prüfung Verschiebung durch Koordinatoren

30.03.

Mottowoche

Entfall nach Vorgabe MSB

31.03.

Infoabend Profilprojekte

Entfall – Mail und Infoschreiben durch Abteilungsleitung 2 Fr. Wever

01.04.

Essensausschuss

Verschoben auf den 22.04. um 13.15Uhr

03.04.

Q2 – Buchrückgabe

Verschoben auf den 29.05.

 

4. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus, hier Schulschließung und Not-Betreuung (Stand 13.03.20)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Soeben hat uns Staatssekretär Richter über die Maßnahmen der Landesregierung im Zusammenhang mit Corona“ informiert (s. 4. Mail des MSB in der Anlage).

Hier der wichtigste Auszug:

 

„1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

 Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung sowie in Praktika beschränkt sich die Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts.

Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.

 

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

Für Lehrerinnen und Lehrer gilt, dass am Montag (16.03.) und Dienstag (17.03.) eine Anwesenheit in der Schule erforderlich ist, um im Kollegium die notwendigen Absprachen zu treffen. Einzelheiten regelt die Schulleitung auf der Grundlage ihres Weisungsrechts (§ 59 Abs. 1 Satz 2 SchulG). Zu einer darüber hinaus gehend erforderlichen Anwesenheit vgl. Ziff. 4.

 

2. Not-Betreuungsangebot

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie zeitnah mit einer weiteren Schul-Mail.“

 

 

Wenn Sie Ihr Kind am Montag oder Dienstag zur Schule schicken möchten oder darüber hinaus ein Betreuungsangebot bis zu den Osterferien benötigen, teilen Sie dies bitte schnellstmöglich den Klassenlehrern mit, so dass wir ein passendes Betreuungsangebot sicherstellen können.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

 

Schulmail des Ministeriums (MSB)
4. SchulMail des MSB NRW 13.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 298.9 KB

3. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus, hier Spanienaustausch und Big Band Wochenende (Stand 12.03.20)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

Leider muss ich Ihnen und euch hiermit nun auch mitteilen, dass der anstehende Spanienaustausch (26.03. bis zum 01.04.2020) und das Big Band Wochenende in der Jugendherberge Haltern (13.03 bis zum 15.03.2020) aufgrund der aktuellen Erlasslage (s. 3. Mail des MSB) nicht stattfinden darf, weil alle Fahrten und außerunterrichtlichen Veranstaltungen vor den Osterferien abzusagen sind.

 

Selbstverständlich haben wir ein großes Interesse daran, dass wir den geplanten Austausch und das Big Band Wochenende noch nachholen können!

 

Einen ganz besonderen Dank gilt unseren Unterstützern, die mit ihrer Bereitschaft, einen Gastschülerin oder einen Gastschüler aufzunehmen, diesen Austausch erst planbar gemacht haben.

Lassen Sie uns bzw. lasst uns nicht aufhören, auf die Durchführung dieses tollen Austauschs zu hoffen! Wir hoffen ebenfalls auf eine spätere Durchführung des Big Band Wochenendes!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

2. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus (Stand 12.03.20)

 

Sehr geehrte Eltern der Klassen des Jahrgangs 5 und 7,

 

gestern Nachmittag hat das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) die dritte Mail zum Thema „Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen“ verschickt.

 

Sicherlich haben Sie bereits aus den Medien erfahren, dass in dieser Mail u.a. bekannt gegeben wurde, dass alle Fahrten und außerunterrichtlichen Veranstaltungen vor den Osterferien abzusagen seien.

 

Dies bedauern wir für unsere Schülerinnen und Schüler sehr, wissen wir doch, welchen hohen pädagogischen Stellenwert Klassenfahrten für unsere Schülerinnen und Schüler und für uns Lehrkräfte haben.

 

Jetzt muss es darum gehen, die Situation anzunehmen und das Beste daraus zu machen. Deshalb machen wir uns Gedanken dazu, ob die Fahrt ggf. zu einem anderen Zeitpunkt durchgeführt werden kann und ob wir die für die Jahrgangsstufe 5 so wertvollen Elemente der Gruppenbildungsprozesse in pädagogischen Klassentagen umsetzen können.

 

Wir prüfen derzeit, wie die Kostenfrage konkret in der Abwicklung zu regeln ist und werden Ihnen dahingehend in Kürze weitere Informationen zukommen lassen.

 

Heute können wir Ihnen bereits die Informationen des MSB mitteilen, die uns in den Mails Nr. 2 und Nr. 3 zugegangen sind. 

Schulmail des Ministeriums (MSB)
SchulMail des MSB vom 11.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 240.5 KB

 

In der zweiten Mail des MSB war bereits auf die Frage nach der Kostenübernahme geantwortet worden:

 

d)   Kostenerstattung

Werden Klassenfahrten, Studienfahrten und Schüleraustausche abgesagt, weil die Absage danach zwingend vorzunehmen ist (Risikogebiete) oder empfohlen wurde (Nicht-Risikogebiete im Ausland), werden die vom Vertragspartner (z.B. Reiseveranstalter, Transportunternehmen) eventuell in Rechnung gestellte Stornierungskosten, sofern diese nachgewiesen sind, vom Land Nordrhein-Westfalen übernommen.

Mögliche Ansprüche gegenüber Reiserücktrittsversicherungen sind vorrangig geltend zu machen.

Im Übrigen gilt eine allgemeine Schadensminderungspflicht. Das heißt, es besteht die Verpflichtung der Schule, gegenüber den Vertragspartnern auf den Abzug bzw. die Rückzahlung ersparter Aufwendungen hinzuwirken.

Die Kostenübernahme des Landes ist in jedem Fall auf die Kosten begrenzt, die dadurch entstehen, dass die Reise am bereits gebuchten Termin nicht durchgeführt werden kann oder konnte.

Die Einzelheiten zur Kostenübernahme werden derzeit kurzfristig abgeklärt und die Informationen sodann zur Verfügung gestellt.

Entsprechende Ansprüche sind bei der für die Schule zuständigen Bezirksregierung geltend zu machen.

 

In der neuen Mail findet sich folgender, ergänzender Satz: „Zur Übernahme möglicher Stornokosten finden Sie erste Informationen in der Schul-Mail Nr. 2; weitere Informationen werden folgen.“

 

Die Schulleitung hat dementsprechend die Klassenfahrten storniert.

 

Wir bitten um Verständnis für unser Handeln und hoffen auf Ihre Unterstützung.

 

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)

 

1. Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus (Stand 11.03.20)

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,

 

das Schulministerium NRW empfiehlt von schulischen Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts bis zu den Osterferien abzusehen.

 

Somit werden folgende Veranstaltungen abgesagt:

  • Infoabend für die Erziehungsberechtigten Jahrgang 6 zur WP-I-Wahl am 11.03.2020 19:30 – 21:00 Uhr
  • Infoabend für die Erziehungsberechtigten und Schülerinnen und Schüler Jahrgang 10 zum Übergang in die Oberstufe 19.03.2020 19:30 – 21:00 Uhr
  • Musischer Abend „Wolfhelmschule on Stage“ am 26.03.2020 19:00 – 21:00 Uhr

    Infoabend für die Erziehungsberechtigten Jahrgang 8 zur Wahl der Profilprojekte am 31.03.2020 19:30 – 21:00 Uhr

  • Infoabend für die Erziehungsberechtigten Jahrgang 8 zur Wahl der Profilprojekte am 31.03.2020 19:30 – 21:00 Uhr 

Diese Veranstaltungen werden falls möglich zu gegebenem Zeitpunkt nachgeholt werden. Sie werden über die jeweiligen Abteilungsleitungen informiert.

 

Die heutige Rücksprache mit der Bezirksregierung Münster hat die Empfehlung ergeben, das anstehende Praktikum der Jahrgangsstufe 9 abzusagen.

 

Ansonsten verläuft der Schulbetrieb nach Plan. Die gängigen Vorsichtsmaßnahmen gegen eine Infektion mit Covid-19 sind bereits umgesetzt.

 

Exkursionen sind unterrichtliche Veranstaltungen an einem anderen Lernort und finden statt. Exkursionen in Sperrgebiete werden grundsätzlich nicht durchgeführt. Anstehende Fahrten werden wir nur dann absagen, wenn es dazu eine sachliche Grundlage gibt.

 

Wir werden Sie tagesaktuell an dieser Stelle über neue Sachstände informieren, sofern es Neuigkeiten gibt.

 

Derzeit werden in den Bezirksregierungen noch die weiteren Verfahrensweisen geklärt.

 

Unser derzeitiger Stand spiegelt die letzte Schulmail des Ministeriums (MSB) vom 08.03.2020 (u.a. auch zu Schulfahrten) wider.

 

Schulmail des Ministeriums (MSB)
SchulMail des MSB NRW vom 8.3.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.4 KB

 

Außerdem weisen wir Sie gerne auf die Internetseite der Bezirksregierung Münster hin.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Wir möchten Sie an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bitten, besonnen mit der Situation umzugehen und mit Ihrer Ruhe dazu beizutragen, dass Ihre Kinder ihren normalen Unterrichtsverpflichtungen nachgehen können.

 

Ich danke  Ihnen für Ihre Mithilfe und Unterstützung und verbleibe mit herzlichen Grüßen,

im Auftrag

 

Dr. Jerome E. Biehle

(Schulleiter)