Bücher sind wie Kekse. Hat man einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören, sie zu verschlingen.

Am Tag der Vergabe der Halbjahreszeugnisse haben sich unsere Lehrerinnen und Lehrer etwas Besonderes einfallen lassen. Was das nun war, möchten wir euch einmal etwas genauer erzählen.

Wir, alle Schüler aus den 5. und 6. Klassen durften in der zweiten Stunde einen Raum oder eine Leseecke in unserer Schule aufsuchen und uns erwartete eine Buchvorstellung, eine Lesung. Es gab 15 verschiedene Bücher aus denen 10. Klässler und unsere Klassenlehrer vorlasen. Schade, dass wir uns nur ein Buch anhören konnten. Es war allerdings eine Überraschung wer welches Buch vorstellte, denn das wurde uns im Vorfeld nicht verraten. Auch auf mehrfaches Nachfragen gaben uns unsere Klassenlehrer keine Auskunft, welches Buch sie vorlesen würden.

Im Vorfeld konnten wir uns im Forum die Infos zu den Büchern durchlesen. Für die Lesung, die man am Tollsten fand, konnte man sich in der Woche davor von Dienstag bis Donnerstag im Forum in den ersten und zweiten Pausen eintragen lassen. Man bekam dafür sogar von den älteren Schülern ein Ticket. Als alle Lesungen zugeteilt wurden, hängten die 10 Klässler Listen in die Klassenräume, wo stand wer in welche Lesung geht und wo die jeweilige Lesung stattfindet. In der ersten Stunde fand der Unterricht statt, als dieser zu Ende war, konnte man in seine zugeteilte Lesung gehen. Dann setzte sich jeder gemütlich auf einen Platz. Im Anschluss wurde geguckt, ob jeder da ist. Und dann wurden einzelne Textstellen aus dem Buch vorgelesen. Zwischendurch wurden Fragen zu dem Buch gestellt oder was man in einer bestimmten Situation tuen würde, gefragt. In einer Lesung durfte man während des Vorlesens auch malen. Wir haben gehört, dass es in einer anderen Lesung spannende Informationen über den Autor gab und dass deutlich wurde, warum das Lesen bzw. das Vorlesen doch so schön sein kann. Außerdem gaben alle Schüler am Ende zu dem Buch und zu der Lesung ein Feedback.

Es hat viel Spaß gemacht und es war sehr interessant zuzuhören.

Alle Bücher, die vorgelesen wurden, sind ab jetzt in der Bücherei der Schule vorhanden.

Also, nutzt unsere tolle Schülerbücherei, es lohnt sich!!!

 

Lina Krursel, Mia Anderer, Ole Niehues und Till Fruntke, 5.3