Wolfhelmschüler zum ersten Mal beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

 

Zum ersten Mal haben Schüler der Wolfhelmschule am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen. Zusammen mit ihren Zeugnissen nahmen (v.l.) Sarah Lendermann (8.2), Nico Wanda (8.2), Mette Woidtke (8.3) und Kim Kösters (8.3) ihre Teilnahmeurkunden entgegen.

 

„Die Aufgaben waren schon sehr anspruchsvoll“, sagte Mette in der Rückschau. Herr Rehrmann, der die Schüler auch bei ihrer Vorbereitung unterstützt hatte, pflichte bei: „Die Teilnahme an einem solchen Wettbewerb eignet sich besonders dafür, Schüler mit sehr guten Leistungen in einem Fach weiter zu fördern. Ich hoffe, die Schülerinnen und Schüler nehmen im nächsten Jahr wieder teil.“

 

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen wird getragen von der Stiftung Bildung & Begabung und fördert jährlich junge Leute, die gerne und gut mit Sprachen umgehen. Die Teilnehmer können in der Kategorie SOLO mit einer Fremdsprache sowohl im 8. als auch 9. Jahrgang antreten.