Deutsch

Erst in der Sprache nimmt die Welt ihre geistige Gestalt an.“ (Karl Voßler). So eröffnet das Fach Deutsch Schülerinnen und Schülern einen Zugang zur Welt und bietet vielfältigste Erfahrungen. Die  sprachlichen Fähigkeiten sind nicht nur Ausdruck der individuellen Entwicklung und Persönlichkeit, sondern ermöglichen  darüber hinaus Chancen im Leben, in der Ausbildung und im Beruf.

Der Deutschunterricht setzt daher nicht nur auf die Weiterentwicklung der Kompetenzen im Lesen, Schreiben,  Sprechen und Hören, sondern auch auf die Fähigkeit deutschsprachige Literatur zu verstehen und die Freude am Lesen zu fördern. In jeder Jahrgangsstufe der Sekundarstufe I wird eine Lektüre gelesen, vom Jugendbuch in den unteren Stufen bis hin zum Drama oder Klassiker in der Klasse 10.

Der Deutschunterricht an unserer Schule ermöglicht eine große Vielfalt motivierender und individueller Zugänge, wie zum Beispiel die Teilnahme am Vorlesewettbewerb in der Jahrgangsstufe 6, dem Zeitungsprojekt in Klasse 8 sowie dem Wettbewerb Jugend debattiert in den Jahrgangstufen 9 und 11. An unserer Schule liegt sicher ein unterrichtlicher Schwerpunkt  in der Nutzung der digitalen Medien. Im Vordergrund stehen hier die Arbeit mit dem Textverarbeitungsprogramm Word sowie die Internetrecherche. Hier bieten sich vielfältige methodische und motivierende Zugänge.

Die individuelle sprachliche Entwicklung in den Grundfertigkeiten ermöglichen Förder- und Forderkurse in der Erprobungsstufe (Jg. 5/6).  Die differenzierte und persönliche Förderung der Rechtschreibfähigkeit  gelingt mittels eines digitalen Diagnoseverfahrens in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 9.

Deutsch als Hauptfach der Sekundarstufe I wird an der Wolfhelmschule in den Jahrgängen 5 bis 8 im Klassenverband und ab Jahrgangsstufe 9 differenziert in E- und G-Kursen unterrichtet.

Übersicht über die Unterrichtsthemen im Fach Deutsch

Bitte anklicken, vergrößern und durchblättern.

 

Fachkonferenzvorsitzende:

Ricarda Bildheim

 

Mailto: bir@wolfhelmschule.com

Ein Wüstenfalke zu Besuch in der Wolfhelmschule!?

 

Olfen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5.1 und 5.2 leisteten ganze Arbeit in der Deutscharbeit. Sie überzeugten ihre Klassenlehrerin, Frau Böse,  mit schlagfertigen Begründungen in der Klassenarbeit davon, den Wüstenfalken Nelly einzuladen. Am Dienstag, 5.12.17, war somit die Aufregung in den Klassen groß, als Nelly zu Besuch in der Wolfhelmschule war. Mitgebracht wurde der Wüstenfalke von ihrem Klassenlehrer, Herrn Niehues, der in seiner Freizeit Falkner ist.

Löcher graben zur Charakterbildung?

Stanley Yelnats kommt durch eine ordentliche Pechsträhne, welche mit einem Fluch seines Ururgroßvaters zusammenhängt, unschuldig in die Besserungsanstalt von Camp Green Lake. Dort muss er jeden Tag ein Loch graben, um seinen Charakter zu bessern. Doch schnell stellt er fest, dass viel mehr hinter dem Löcher graben steckt. Die Chefin des Camps ist auf dem ausgetrockneten Gelände des Sees auf der Suche nach einem Schatz. Stanley begibt sich zusammen mit einem weiteren Insassen des Camps auf die Suche nach dem Schatz und durchlebt dabei viele spannende Abenteuer.

In den letzten Wochen hat sich die 7.2 intensiv mit dem Roman Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake von Louis Sachar beschäftigt. Durch die Kreativität der Schüler haben wir uns gemeinsam durch viele produktive Verfahren dem Buch genähert, wie zum Beispiel durch das Stuhltheater, bei dem die Schüler die Gedanken der Figuren des Buches auf einem separaten Stuhl aussprechen konnten. In diesem Zusammenhang hat die Klasse gemeinsam eine Lesekiste erstellt, bei der wichtige Gegenstände des Buches in einen Karton zusammen mit einem erklärenden Aufsteller kommen. Diese Lesekiste wird zusammen mit den Rezensionen der Schüler zum Buch in der kommenden Woche in der Schulbücherei ausgestellt.

Die Klasse und auch wir waren mit Eifer bei der Sache und hatten viel Spaß an dem Roman. Fazit: Kommt vorbei und schaut euch die Ergebnisse an. Wir können es nur empfehlen!