Englisch

Sprachenprofil Englisch

Die englische Sprache ist die am weitesten verbreitete Sprache der Welt. Fast überall wird sie als Kommunikationsmittel und verbindendes Element genutzt. Seit vielen Jahren wird sie auch für die Kinder (nicht zuletzt durch die neuen Medien) immer gegenwärtiger. Dieser stark wachsenden Relevanz trägt das Sprachenprofil unserer Schule Rechnung.

Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die Interesse an der englischen Sprache haben, können neben dem normalen Englischunterricht zahlreiche weitere Angebote nutzen.

Ab dem Schuljahr 2015/16 bieten wir ein bilinguales Profil an, beginnend mit dem 2. Halbjahr der Klasse 5.

Daneben haben alle Kinder die Möglichkeit, Cambridge-Sprachenzertifikate auf verschiedenen Kompetenzniveaus zu erwerben.

In den Jahrgangsstufen 9 und 10 wird im Rahmen der differenzierenden Profilprojekte ein Project English angeboten. Den Teilnehmern dieses Projektes wird in der Klasse 9 eine Sprachreise nach London und an eine Gastschule in Luton angeboten.

In der gymnasialen Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler ein ähnliches Angebot wahrnehmen, den Projektkurs Englisch.

Mit diesen vielseitigen Angeboten hoffen wir, die Attraktivität unserer Schule für spracheninteressierte Kinder noch zu steigern. Sie können im Rahmen ihrer Schullaufbahn weit über den Unterricht hinaus ihre Sprachkenntnisse anwendungsorientiert erweitern.

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen exemplarische Ergebnisse, welche die Schülerinnen und Schüler im Englischunterricht erarbeitet haben.

 

Übersicht über die Unterrichtsthemen im Fach Englisch

Bitte anklicken, vergrößern und durchblättern.

 

Fachkonferenzvorsitzender:

Christoph Rehrmann

 

Mailto: reh@wolfhelmschule.com

Ergebnisse aus dem Englischunterricht

Hier präsentieren wir besonders gelungene Ergebnisse, die aus dem Englischunterricht an unserer Schule erwachsen sind.

 

[2016-04-28] Typically English? – Miniprojekt zum englischen Nationalcharakter (Q1 LK, Class of 2017)

Im Rahmen der Erarbeitung des Themenkomplexes „Das Vereinigte Königreich im 21. Jahrhundert –  Selbstverständnis zwischen Tradition und Wandel“ haben sich die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Englisch (Abitur 2017) die Frage gestellt: Gibt es Dinge, die „typisch Englisch“ sind? Gibt es, jenseits der bekannten Klischees, so etwas wie einen englischen Nationalcharakter – kulturell vermittelte Eigenschaften, Werte und ungeschriebene Verhaltensregeln, die das Leben der Engländer erklären können?

Mögliche Antworten auf diese Fragen liefert Kate Fox, Autorin des Sachbuch-Bestsellers Watching the English – The Hidden Rules of English Behaviour (erschienen bei Hoddor & Stoughton). Arbeitsteilig haben die Schülerinnen und Schüler Dr Fox‘ Ergebnisse audiovisuell aufbereitet. Hier finden Sie exemplarisch einige Ergebnisse.

Social Dis-Ease

Die Engländer tun sich grundsätzlich schwer im Umgang mit anderen Menschen. Diese These setzt Fox ins Zentrum ihres Beschreibungsmodells.

Philosophische Grundlagen der englischen Weltsicht

In diesem Video stellen die Schüler den Empirismus als philosophische Wurze der bodenständigen Weltsicht der Engländer vor.

„Mäßigung“ als ein zentraler englischer Wert

Die Schülerinnen erklären die Bedeutung und Tragweite von Maß und „Mäßigung“ im englischen Wertesystem.

Hinweis zum Urheberrecht: Die Schülerinnen und Schüler waren darum bemüht, keine Rechte Dritter zur verletzen. Nicht in allen Fällen konnte der Urheber erfolgreich ermittelt werden. Sollten Sie Urheber eines verwendeten Mediums sein und die Nutzung beanstanden, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.