Medienscouts an der Wolfhelmschule

Medien sind in unserem Leben allgegenwärtig. Sie bieten aber nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Um Medien kritisch nutzen zu können, bedarf es somit einer Medienkompetenz. Schon Themen wie (Cyber-)Mobbing, Handynutzung, Umgang mit privaten Daten, nicht jugendfreie Medieninhalte und Urheberrechte machen deutlich, wie wichtig es ist, Kinder und Jugendliche in Medienthemen fit zu machen.

Deshalb haben die Schülerin Jana Peters und die Schüler Miguel Engler, Adrian Höltker und David Abakuntschik sowie die Lehrer Herr Müller und Herr Roring an einer Ausbildung zum „Medienscout“ teilgenommen.

Leitgedanke dieser Ausbildung ist es, Jugendliche in Medienthemen und in ihrer Beratungskompetenz zu qualifizieren, sodass diese dann ihren Mitschülern für Fragen rund um das Thema Medien zur Verfügung stehen (,,Peer-Education-Ansatz“). Die Ausbildung erfolgte an  vier Tagen und wurde vom Regionalen Bildungsnetzwerk Kreis Coesfeld in Kooperation mit dem Medienzentrum und der Landesanstalt für Medien angeboten. 

Die Medienscouts unserer Schule werden ihr Wissen auch weitergeben. Sie werden ihre Mitschülerinnen und Mitschüler bei medienbezogenen Fragen und Problemen unterstützen und Projekte zum Thema Medien entwickeln und durchführen.