Ehemalige

 „Ich bin wieder hier.“- Mit diesem Statement startete die Wolfhelmschule in Olfen ein ganz neues Projekt. Anlass war das erste große Ehemaligentreffen der Abiturjahrgänge der Gesamtschule. Rund 400 ehemalige Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge 2000 - 2015 trafen sich am Samstagabend im Forum der Schule. Die Idee für einen solchen Abend entstand vor einem Jahr. Lehrerin und Personalratsvertreterin Cordula Bahn und der ehemalige Schüler Max Schulte, Abiturjahrgang 2008, begaben sich direkt mit Eifer an die Vorbereitungen. „Zunächst mussten alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler ausfindig gemacht werden. Dies hat vor allem über die sozialen Netzwerke sehr gut funktioniert“, erklärt Max Schulte. Über ein Jahr dauerte die Planung an. „Wir haben festgestellt, dass viele Ehemalige den Kontakt zur Schule, zu alten Lehrern und auch zu den alten Klassenkameraden suchen. Daraus entstand die Idee, ein solches Treffen ins Leben zu rufen“, erläutert Schulleiterin Anne Jung. Pünktlich um 19 Uhr trafen die ersten Gäste ein. Über 400 Anmeldungen konnten die Organisatoren verzeichnen. „Ich freue mich so sehr, dass wir auf diese große Resonanz stoßen“, begrüßt Anne Jung die Ehemaligen, und auch Bürgermeister Josef Himmelmann ließ es sich nicht nehmen, die Veranstaltung zu besuchen und einige Grußworte an die Gäste zu richten. „Es ist eine Erfolgsgeschichte die wir hier in Olfen an der Wolfhelmschule schreiben – und diese Erfolgsgeschichte soll auch in Zukunft weitergeschrieben werden. Ehemaligentreffen sind ein wichtiger Stein dafür.“ Im Anschluss an die Begrüßung folgte der gemütliche Teil des Abends, der allen die Möglichkeit zum Austausch von alten Geschichten, Karrieren, aber auch vielen Neuigkeiten bot. Musikalisch begleitet wurde der Abend von der Big Band der Gesamtschule sowie TLS Musik aus Olfen. Um die Bewirtung kümmerte sich der zukünftige Abiturjahrgang. Die Einnahmen des Abends fließen in die Abiturkasse. „Ich finde die Idee einfach klasse“, freut sich Pia Buxkämper aus dem Abiturjahrgang 2014. „Es ist super, alle Lehrer und auch Klassenkameraden wiederzutreffen“, findet auch Andreas Brüse, der im Jahr 2001 sein Abitur gemacht hat. Zudem wurden Führungen durch die Schule angeboten, um Neuerungen und Veränderungen zu präsentieren. Außerdem wurde am Samstagabend ein Ehemaligenverein gegründet. Alle Absolventen der vergangenen Abiturjahrgänge hatten die Möglichkeit, im Laufe des Abends in den Verein einzutreten. „Mit dem heutigen Treffen haben wir einen Startschuss gegeben. Die Basis, das Fundament sozusagen ist gesetzt“, freuen sich die Organisatoren über den Erfolg des Treffens. pin

[Ruhr-Nachrichten]